News

22. Februar 2017

Weise Weste -  Lukas Weis ist der neue starke Mann zwischen den Pfosten

Der „Andernacher – Weg“ ist hauptsächlich dadurch gekennzeichnet, dass überwiegend Jungs aus der Geysirstadt in der Mannschaft spielen. Doch im Tor macht die SG 99 Andernach da gerne Ausnahmen. „ Von Hans-Werner Ackermann bis heute hatte Andernach noch nie ein Torwartproblem.“, so Migo Saul, langjähriger Beobachter der Andernacher Fußballszene und heutiger Technikcoach des Rheinlandligisten. Die neue Nummer Eins beim Rheinlandligisten heißt Lukas Weis. Der 24-jährige ist mehr als nur ein alter Bekannter beim Kernstadtclub. Zweieinhalb Jahre war Niklas Nett der unangefochtene Schlussmann am Bassenheimer Weg. In dieser Zeit kümmerte sich Lukas Weis um sein Studium in Trier. Doch in der Hinrunde mauserte er sich zu einem echten „Sparringspartner“, nicht nur im Training.

20. Februar 2017

Spielbericht SG 99 Andernach – FV Engers  3:2 (2:0) 23. Spieltag Rheinlandliga

Andernach schockt den Tabellenführer

Andernach. Mit einem Paukenschlag meldet sich die SG 99 Andernach aus der Winterpause zurück. Waren die Bäckerjungen im Hinspiel am Wasserturm (0:5) dem souveränen Branchenprimus noch chancenlos unterlegen, brachten sie diesen nun fast 70 Minuten lang an den Rande der Verzweiflung. Erst dann gelang es den Engersern beim Stand von 3:0 ihre spielerische Klasse aufblitzen zu lassen und den Sieg der aufopferungsvoll kämpfenden Andernacher noch einmal in Gefahr zu bringen.

17. Februar 2017

Das Bäckerjungen-Magazin (Ausgabe 12) zur Ansicht und/oder zum Download

Die Ausgabe 12 des neuen Bäckerjungen-Magazins zum Heimspiel unserer 1. Männermannschaft gegen den FV Engers (Sonntag, 19. Februar, 15 Uhr) gibt's HIER als digitale Version (20 Seiten / 5,78 MB) zur Ansicht und/oder zum Download.

13. Februar 2017

SG 99 Andernach - die „Bäckerjungen“ - „Wir sind bereit für Engers“

SG 99 Andernach gegen FV Engers am Sonntag, den 19.02.2017 um 15 Uhr im Stadion Kunstrasenplatz

Die SG 99 Andernach steht mit 29 Punkten aus 21 Spielen im gesicherten Mittelfeld. 14 Punkte Vorsprung hat der Kernstadtclub auf einen Abstiegsplatz. Dazu gibt es einen Neuzugang aus Eich.

SG.de sprach vor dem Rückrundenauftakt gegen den Tabellenführer aus Engers mit Franz-Josef Kowalski, dem Trainer der Geysirstädter.

7. Februar 2017

Die SG 99 Andernach auf dem Weg in die 2. Liga

Das 1A-Doppelinterview mit Kathrin Günther und Kimberly König

Mit Kathrin Günther (links) und Kimberly König (rechts) ist die SG 99 Andernach bei ihrem Ziel vom Aufstieg in die zweite Liga bestens im Tor besetzt. Der Verein aus der Geysirstadt ist für beide der inzwischen vierte Verein in ihrer noch so jungen Karriere. Kimberly König  fand nach Stationen auf der rechten Rheinseite in Ellingen, Nauort und Bendorf ihren Weg zur SG. Kathrin Günther musste nach Stationen in Mülhofen, Urbar und Bad Neuenahr lediglich die Ahr überqueren um ihre sportliche Heimat in Andernach zu finden. Die zwei Damen, die nicht nur beide im selben Jahr  geboren sind, haben viele Sachen gemeinsam. Unter anderem sind sie beide Stammtorhüterinnen in der Regionalliga Südwest. Sie sind zudem noch beide beim selben Verein und derselben Mannschaft. Was die beiden noch gemeinsam haben und wieso die Rotation im Tor für sie normal ist verrieten sie uns im Interview. Lediglich bei Manuel Neuer und Kevin Trapp gehen die Meinungen auseinander.