News

9. Oktober 2016

Spielbericht DJK Plaidt - SG 99 Andernach II  0:3 (0:0)  8. Spieltag Kreisliga B Mayen

Bäckerjungen siegen deutlich am Pommerhof

Die bislang noch unbesiegten Hausherren übernahmen sofort das Kommando auf dem Platz und setzten sich in der Andernacher Hälfte fest. Torchancen sprangen dabei aber nicht heraus. Nach einer knappen Viertelstunde änderte sich das Bild. Die läuferischen und technischen Fähigkeiten der Gäste wendeten das Blatt zusehends zu deren Gunsten. Das Geschehen verlagerte sich vor das Tor der Gastgeber. 

Die DJKler prüften in der ersten Hälfte Andernachs Keeper Fabio Degen zwei Mal aus der Distanz ( 26./42.) , auf der Gegenseite verhinderte Niklas Suckow mehrfach gegen Timo Puderbach einen Rückstand. Das Remis entsprach zur Pause in einem guten B-Klassenspiel durchaus den gezeigten Leistungen . Nur zwei Minuten war die zweite Hälfte alt, da sorgte Michael Richter für die Gästeführung. Der emsige Timo Puderbach hatte im Strafraum das Leder raffiniert durchgesteckt und N.Suckow besaß aus kurzer Entfernung keine Abwehrchance ( 0:1 / 47.). Malte Lenzgen überlief kurz darauf bei einem Konter die Plaidter Abwehr, passte exakt zum mitgelaufenen Timo, der seinerseits problemlos einschieben konnte ( 0:2 / 50.). Die geschockte Heimelf war nun weg vom Fenster und lief zeitweilig nur noch hinterher. Gute Möglichkeiten ergaben sich erst wieder nach rund einer Stunde. Zwei Andernacher behinderten sich gegenseitig, der Plaidter Stürmer - als Nutznießer der Situation - setzte den Ball am langen Eck vorbei ins Toraus ( 62.). Der Anschlußtreffer lag in der Luft. Nach einem Steilpaß wurde eine weitere Einschußchance knapp vergeben ( 68.).  Zu allem Überfluß landete ein Schuß an der Lattenunterkante ( 70.) des Andernacher Tores, vorher war der Ball unfreiwillig per Kopf von einem Andernacher verlängert worden. Die DJK Plaidt hatte einfach nicht den besten Tag erwischt. Auch Freistöße fanden den Weg nicht aufs Tor. Die SG 99 II verlegte sich auf kompakte Defensivarbeit, lauerte nur noch auf Konterchancen. Die Nachspielzeit hatte gerade begonnen, da bekam die Plaidter Abwehr einen hoch geschlagenen Ball nicht unter Kontrolle. Nutznießer Timo Puderbach angelte sich das Leder, drehte sich um seine Gegenspieler und versenkte das Leder flach ins lange Eck. Fazit: Die bessere Mannschaft hat durch hohe Effektivität verdient gewonnen. Das Ergebnis ist jedoch um ein Tor zu hoch ausgefallen. Trainer Samson hat eine gute DJK-Elf geformt und steht zu Recht mit an der Tabellenspitze.  Andernachs Rheinlandligareserve ist jetzt alleiniger Tabellenführer. Nächsten Freitag gastiert die SG Boos um 20 Uhr in Andernach. Letzte Saison endeten die Spiele aus Andernacher Sicht 2:4 und 5:5 - also wartet eine harte Nuß auf die Bäckerjungen.

Für die SG 99 II spielten : Fabio Degen, Damian Strang, Marvin Schmitz, Sebastian Göbel, Malte Lenzgen, Michael Richter, Anh Pham Thanh, Kamil Grygo, Timo Puderbach, Samuel Meyer, Martin Bassauer, Julian Topp, Berkhedan Jono und Justin Butz     

Von Siegfried Wesselmann

Timo Puderbach zieht ab - ein Plaidter geht in Deckung