News

24. Oktober 2016

Spielbericht SG Nettetal Rüber - SG 99 Andernach II  1:2  (0:1)  10. Spieltag Kreisliga B Mayen

SG 99 II gewinnt beim Angstgegner

Auf Seiten der Gastgeber setzte man alles daran, den technisch versierten Bäckerjungendas Leben schwer zu machen. Statt auf Kunstrasen in Ochtendung musste der ungeliebte Hartplatz in Rüber herhalten.  Eine gehörigen Portion Härte gepaart mit Aggressivität setzten den Gästen sofort zu. Gewarnt durch die miserablen Ergebnisse der Vorjahre versuchte die Rheinlandligareserve ihr Glück zunächst mit einer defensiven Einstellung.

In der ersten Halbzeit fehlten den Hausherren bei allem Einsatz trotz Feldüberlegenheit die Torchancen. Fabio Degen wurde nicht auf die Probe gestellt. Markus Schwabs Truppe setzte dagegen auf  eine Kontertaktik. Erstmals gefährlich wurde es nach 18 Minuten. Timo Puderbach setzte sich auf halblinks durch, Tobias Krings blieb im Eins-gegen-Eins aber Sieger. Nur wenig später rutschte dem spielstarken Malte Lenzgen das Leder über den Spann, der Ball flog knapp neben das freie Tor. Eigentlich sollte es mit einem Remis in die Kabine gehen. Martin Bassauer hatte wohl etwas dagegen und hielt aus 20 Metern volley aufs Tor. Der Ball schlug mit atemberaubender Flugbahn unhaltbar zum 0:1 ein ( 45.) . Direkt nach Wiederbeginn der nächste Aufreger im Nettetaler Strafraum. Ein Gegenspieler sank zu Boden und riss ohne Ball Martin Bassauer mit, der den Ball abschirmte. Schiri Setztepfandt hatte für die wütenden Proteste der Andernacher leider nichts übrig. Das Unheil nahm in der 55.Minute seinen Lauf : Ein Foul in Höhe der Mittellinie an einem SG`ler wurde nicht geahndet, ein Schubser vor dem SG Strafraum dafür mit Freistoß bestraft. Matthias Hees nahm Maß und drosch den Ball aus 18 Metern perfekt in den Winkel ( 1:1 ) . Keineswegs geschockt besannen sich Bäckerjungen auf ihre Stärken. Ein Konter über Timo Puderbach, dessen Schuß nur unvollständig abgewehrt wurde, konnte im Nachsetzen von Malte Lenzgen zur erneuten Führung eingenickt werden ( 1:2/59.).

Viele Ruppigkeiten der Hausherren blieben ungestraft, führten zum Glück aber auch nicht zum Erfolg. Einem Abseitstor von Benny Reichelt verweigerte der Schiedsrichter zu Recht die Anerkennung. Somit haben die Andernacher die Tabellenspitze verteidigt und endlich nach insgesamt 7 ( ! ) Anläufen den Angstgegner besiegt. Am kommenden Freitag gastiert in Andernach um 20 Uhr der A-Klassenabsteiger Baar/Herresbach : Eine spielstarke Mannschaft, die im Aufstiegsrennen ein gewichtiges Wörtchen mitreden möchte.

Für die SG 99 II spielten : Fabio Degen, Damian Strang, Marvin Schmitz, Sebastian Göbel, Malte Lenzgen, Michael Richter, T.L.Chamnankit, Kamil Grygo, Timo Puderbach, Samuel Meyer, Martin Bassauer, Yannic Daverkausen, Jens Graumann und Oliver Beißel     

Von Siegfried Wesselman

Michael Richter startet einen Angriff der SG 99 II