News

3. Dezember 2016

Spielbericht SG Maifeld - SG 99 Andernach II  2:3 (0:2) 16. Spieltag Kreisliga B Mayen

Bäckerjungen knacken harte Nuß trotz Unterzahl

Das war am Freitagabend nichts für schwache Nerven. Auf heimischem Kunstrasen ist die SG Maifeld eine Klasse für sich, und der Gegner braucht schon Charakterfestigkeit, um dort zu bestehen. Druckvoll bemühten sich die Hausherren um eine Führung und die Andernacher Abwehr wurde gefordert. Nach 18 Minuten war es beinahe passiert: Ein weit und hoch geschlagener Ball in die Spitze rutschte Damian Strang über den Stiefel, der Maifelder Angreifer brachte den Ball unter Fabio Degen durch aufs Tor.

Dort sprang das Leder vom Pfosten quer zur Torlinie ins Feld zurück. Nur einen Sekundenbruchteil war ein Andernacher vor einem Maifelder am Ball und konnte in höchster Not klären. Den Kopfball nach der Ecke wehrte Fabio mit einer Glanzparade ab. Jetzt war die SG 99 Andernach am Zuge. Ein Konter über Malte Lenzgen, der sich nicht vom Ball trennen ließ, mit Querpaß auf den mitgelaufenen Samuel Meyer sorgte für das 0:1/23. Samuel behielt mitten im Strafraum die Nerven und verwandelt abgeklärt. Den Ausgleich verpassten die Hausherren zwei Minuten später nur knapp nach einer Ecke. Dann schlug Markus Schwabs Elf erneut zu. T.Lin Chamnankit fasste sich aus 20 Metern ein Herz. Sein Schuß konnte Mike Lauxen nur abklatschen, Malte war zur Stelle, legte wieder quer auf Samuel, der in der 30.Minute zum 0:2 vollendete. Dieser Treffer zeigte bei den bis dahin gut mitspielenden Maifeldern deutlich Wirkung. Die Gäste hatten das Geschehen voll im Griff und verpassten direkt vor dem Pausenpfiff eine Riesenmöglichkeit zur Vorentscheidung. Timo Puderbach rutschte das Leder frei vor dem Keeper irgendwie über das Knie. Auch in der zweiten Hälfte schien die SG 99 Andernach alles unter Kontrolle zu haben - bis plötzlich ein Mißverständnis im Mittelfeld zum Ballverlust führte. Die Maßflanke wurde perfekt zum Anschlußtreffer per Kopfball verwandelt - Timur Duschasbaev /  1:2 ( 58. ). Torchancen hatten sich beide Mannschaften vorher nicht erspielen können. Der Rückenwind verstärkte sich für die SG Maifeld enorm, als Michael Richter per gelb-roter Karte nach einem taktischen Foul vom Feld musste ( 66.). Unter Dauerdruck waren die Bäckerjungen gezwungen, statt auf Spielkontrolle vermehrt auf Konter zu setzen. Tatsächlich schaffte es Malte Lenzgen bei einem solchen Konter auf 1:3 zu stellen ( 76. ).  Eigentlich war damit die Messe gelesen, doch eine Ecke führte nach Kopfballabwehr zu einem Schuß von der Strafraumgrenze. Noch abgefälscht, war Fabio Degen nicht mehr in der Lage, das 2:3 zu verhindern ( Simon Mayer/ 85. ). Maifeld  konnte sich nicht mehr entscheidend durchsetzen, bis unglücklicherweise Marvin Schmitz kurz vor der Nachspielzeit verletzt ausscheiden musste. Wechseln war nicht mehr möglich, so daß bange Minuten in doppelter Unterzahl zu bestehen waren. Vorbildlicher Einsatz aller Spieler brachte schließlich den schwer erkämpften Sieg verdientermaßen nach Hause. Das letzte Spiel des Jahres beschert der Rheinlandligareserve den SC Wassenach. Das klare 3:0 im Hinspiel täuscht über die Mühe hinweg, welche unserer Elf  zunächst bereitet wurde. Natürlich möchten die Bäckerjungen als Tabellenführer überwintern.

Anstoß ist Freitag, 09.12.16 um 20 Uhr in Andernach.

Für die SG 99 II spielten : Fabio Degen, Damian Strang, Marvin Schmitz, Malte Lenzgen, Michael Richter, Timo Puderbach, T.L.Chamnankit, Oliver Beißel, Sebastian Göbel, Anh Pham Thanh, Samuel Meyer, Martin Bassauer, Thomas Berns und Kamil Grygo    

Von Siegfried Wesselmann