News

25. März 2017

Spielbericht SV Gering-Kollig II - SG 99 Andernach II  3:0 (3:0)  20. Spieltag Kreisliga B Mayen

Tabellenführer geht auf der Elztaler Alm baden

Alle Warnungen haben nichts genützt. Unerwartet deutlich kam der Spitzenreiter unter die Räder. Der enorme kämpferische und läuferische Einsatz des Tabellenvorletzten erwies sich in Kombination mit typischem " Hau-ruck-Fußball " auf unebenem Terrain als die ideale Mischung, um der sieggewohnten Andernacher Elf bei zu kommen.

Während die Bäckerjungen viel zu lange gepflegtes Kurzpassspiel versuchten,dabei immer wieder durch Platzfehler plötzliche Ballverluste erlitten,nutzten die Hausherren beinahe jeden Fehler zum Torschuß. Die Gäste kamen in keiner Phase ins Spiel,schon in der 9.Spielminute traf Gering-Kollig II per Fernschuß das Lattenkreuz. Eine Flanke fand in der unsortierten Abwehr schließlich Daniel Becker,der zum 1:0 traf (13.). Erneut musste die Latte für die Bäckerjungen retten ( 16.),ehe wiederum nach einer Flanke Daniel Becker zum 2:0 erfolgreich war ( 27.). Chancen für den Tabellenführer - Fehlanzeige .

Der durchaus gut leitende Schiedsrichter übersah leider zu Ungunsten der Andernacher eine Abseitsstellung,welche dem Treffer zum 3:0/ 34. durch Leon Steffens vorausging. Dies änderte aber nichts an der Tatsache,das die Heimelf völlig zu Recht klar in Führung lag. Die zweite Spielhälfte brachte ein umgekehrtes Bild. Quasi fand nun ein Spiel auf ein Tor statt. Aber auch solche Tage gibt es : Beinahe jeder der Bäckerjungen durfte sich mal im Torschuß üben- getroffen wurde nichts. Ein wenig Pech war sicher auch dabei,als ein Ball mittels Hacke durch die Beine von Maurice Seul kullerte,aber noch Zentimeter vor der Linie gestoppt werden konnte( 59.). Timo Puderbach verfehlte freistehend knapp das lange Eck ( 61.),

Sebastian Göbel semmelte vorbei ( 83.) und Maikel Richter scheiterte mittels Schlenzer am hechtenden Seul ( 89.). Unfreiwillig wird dadurch die Meisterschaft wieder etwas spannender gemacht. Dem Gegner ist unbedingt Respekt zu zollen. Dessen Einsatz war zeitweilig grenzwertig, gipfelte am Ende sogar mit einem Platzverweis. Hätte die Elf von Gering-Kollig II immer so aufgetrumpft, ständen sie sicher nicht in der gefährdeten Zone. Am kommenden Freitagabend 31.03.2017 um 20 Uhr ist im Heimspiel gegen die DJK Plaidt so etwas wie Wiedergutmachung angesagt, sollte der immer noch vorhandene Vorsprung nicht dahinschmelzen wie Butter in der Sonne. . .

Für die SG 99 II spielten: Fabio Degen, Richard Hipke, Sebstian Göbel, Michael Richter, Timo Puderbach, Samuel Meyer, Fabian Liedke, T.Lin Chamnankit, Thomas Berns, Kamil Grygo, Lars Durwen, Marvin Schmitz, Chris Durwen und Martin Bassauer     

Text und Bild von Siegfried Wesselmann

Im Hintertreffen - S. Göbel hetzt Doppeltorschütze D. Becker hinterher