News

29. Oktober 2017

Spielbericht FC Oberzissen - SG 99 Andernach II  3:2 (2:1)  10. Spieltag Kreisliga A Rhein/Ahr

SG 99 II unterliegt in Oberzissen hauchdünn

Man begegnete sich unlängst im Endspiel um die B-Klassenmeisterschaft. Oberzissen wusste um die Spielqualität der Bäckerjungen und ging die Sache mit gehörigem Respekt an. Wie damals übernahm die SG 99 II schnell die Spielkontrolle, die Heimelf lauerte auf Kontermöglichkeiten. Richtig Zwingendes ergab sich eigentlich nicht - bis auf einige Kopfbälle, die allesamt von Oberzissen klar den Kasten verfehlten.

In der 20.Minute wurde der Ball unkonzentriert seitens der Gäste im Mittelfeld quer zum falschen Mann gespielt, den freien Raum nutzte der SVO clever zur Führung durch Lucas Groß. Die Andernacher Bank reklamierte vergeblich eine Abseitsstellung des Schützen. Noch schlimmer kam es in der 33.Min. Eine Flanke vors Andernacher Gehäuse flipperte eher zufällig vor die Füße von Eric Naumann, welcher das Leder ins lange Eck kullerte. Unverdrossen berannte Markus Schwabs Elf die Oberzissener Abwehr. Kamil Grygo schaffte unmittelbar vor der Pause mit schönem Schlenzer den verdienten Anschlußtreffer aus 18 Metern. Vom Glück waren die Bäckerjungen wahrlich nicht verfolgt, denn bei Wiederbeginn erzielten die Hausherren schnell das 3:1 (J.M.Schneider /48.) Ein Eckball passierte Sebastian Kleis und prallte unglücklich an den Kopf von Sebastian Göbel. Damit leistete er unfreiwillig eine perfekte Vorlage an den Fünfmeterraum. Sebastian konnte den Treffer nicht mehr verhindern. Nun zog sich der SVO komplett in die Abwehr zurück. Danijar Auelbekov prüfte Leon Deptalla mit einem Schuß aus 40 Metern nach einem Abschlag. Nur mit größter Mühe drehte der Keeper den Ball um den Pfosten ( 60.). Auch in der 66. Min. wäre der erneute Anschluß möglich gewesen. Eine Flanke rutschte Deptalla durch die Fäuste, bloß stand in diesem Moment kein Bäckerjunge optimal zum Ball. Nur eine Chance erspielten sich die Oberzissener in der zweiten Hälfte. Sebastian Kleis hielt den Ball aus kurzer Entfernung fest ( 87.). Das große Zittern begann nach Alexander Huhmanns Granate aus 25 Metern( 3:2/89.)Der Schiri ließ 3 Minuten nachspielen und Oberzissen rettete mit letzter Kraft die drei Punkte. Ein Remis wäre sicherlich gerechter gewesen. Die Bäckerjungen können auf diese Leistung jedenfalls aufbauen. Am Dienstagabend sollten aber die Punkte allesamt in Andernach bleiben. Es kommt zum Nachholspiel gegen die SG Bad Breisig . Anstoß um 17.30 Uhr auf Kunstrasen in Andernach..

Für die SG 99 II spielten:  Sebastian Kleis, Marvin Schmitz, Sebastian Göbel, Kevin Pleyer, Fabian Liedke, Danijar Auelbekov, Kamil Grygo, Max Hildebrandt, Alexander Huhmann, Lars Durwen, Christian Durwen,Yannik Velthaus, T.Lin Chamnankit und Jens Graumann     

Text und Bild von Siegfried Wesselmann

Kapitän Chris Durwen (blau/SG 99 II) mit energischem Einsatz