News

11. März 2018

Spielbericht SG 99 Andernach II - SG Westum  6:1 (2:0)  17. Spieltag Kreisliga A Rhein/Ahr

Rheinlandligareserve demontiert auch die SG Westum

Trainerduo Markus Schwab/ Dennis Grafen musste grippellenbedingt eine neue Mannschaft backen. Ihr Rezept: 2 x Erste, 5 x A-Jugend und gesunde Reste plus gehörige Menge Motivation. Die Mischung ging naßkalt bei 6 Grad sagenhaft auf. Nach einer Viertelstunde ausgeglichenen Spiels wirkte der Gast feldüberlegen, dessen beste Chance bestand aber nur in einem Freistoß aus rund 25 Metern durch Julian Schmitz. Nur knapp strich der Ball über die Latte ( 26. ). Danach häuften sich massiv die Möglichkeiten der Bäckerjungen.

Tom Tiede ( 27.) und Hannes Lutz ( 28.) scheiterten noch im eins-gegen-eins-Duell an Torsten Hüppen, ehe nach Vorarbeit von H.Lutz Sturmpartner Tom Tiede  zum 1:0 einschieben konnte ( 31.). Die kniffligste Szene des ganzen Spiels ereignete sich in der 40.Min. Eine scharfer Flachpaß sprang 7 Meter vor dem Andernacher Gehäuse Sebastian Göbel an den Fuß, von dort zum Keeper. Der gut leitende Schiri wertete dies zur Überraschung Aller als unerlaubten Rückpaß,da Fabio Degen den Ball aufnahm. Den indirekten Freistoß zimmerte Westum an Latte und Pfosten. Schiri Alexander Mürtz hatte den Ball nicht klar hinter der Linie gesehen , das Spiel lief deshalb weiter. Den nächsten schnellen Angriff schloß Maximilian Hilt mit platziertem Flachschuß aus 16 Metern zum 2:0 ab ( 42.). Aufgrund des deutlichen Chancenplus durchaus eine verdiente Führung nach der ersten Spielhälfte. Nur 5 Minuten dauerte der zweite Durchgang, als erneut Tom Tiede alleine vor Hüppen auftauchte und erneut scheiterte. Dagegen ging Lars Durwen an der Strafraumkante zu ungestüm zu Werke. Eiskalt verwandelte Julian Schmitz den Strafstoß zum Anschlußtreffer ( 53.). Keineswegs geschockt, stießen die Bäckerjungen immer wieder mit überfallartigen Angriffen in die Westumer Hälfte. Maximilian Hilt vollendete einen davon zum 3:1/ 60.Min. Dann kam der große Auftritt von Hannes Lutz. Die halbe Westumer Elf samt Torwart spielte er im Alleingang zum 4:1 aus ( 63.). Immer wieder trug die SG Westum den Ball in die Andernacher Hälfte.Es fehlte aber jegliche Durchschlagskraft am Strafraum. Verpasste Maximilian Hilt nach 68.Minuten noch knapp das leere Tor,machte er es im Anschluß einer Flanke von Kevin Lewerenz viel besser und netzte zum 5:1/78. ein. Nach einigen vergebenen Chancen trug sich Tom Tiede zur allgemeinen Erleichterung doch noch ein zweites Mal in die Torschützenliste ein. Dieses Mal aus 16 Metern zum Endstand von 6:1/85. Immerhin hatten die Gäste noch Meisterschaftsambitionen gehabt, wurden aber hart auf den Boden der Tatsachen zurück geholt. Dagegen sind die Bäckerjungen ihrem Primärziel " Klassenerhalt " ein großes Stück näher gekommen.

Am Mittwoch, 14.03. geht die Reise nach Kruft. Ob es im dritten Anlauf mit dem Nachholspiel klappt? Anstoß 19.30 Uhr, Hinspiel 2:1 für Kruft.

Für die SG 99 II spielten: Fabio Degen, Hannes Lutz, Tobias Nix, Sebastian Göbel, Ole Conrad, Maximilian Hilt, Tom Tiede, Kamil Grygo, Jakob Weiler, Lars Durwen, Chris Durwen, Kevin Lewerenz, T.Lin Chamnankit und Lukas Fein    

Text und Bild von Siegfried Wesselmann

Maximilian Hilt ( Blau/SG 99 II ) ist ein gern gesehener Gast in der Zweiten. Vorbildlicher Einsatz, zuverlässiger Torschütze und 100 % mannschaftskompatibel.