News

15. März 2018

Spielbericht  DJK Kruft - SG 99 Andernach II  2:0 (1:0)  14. Spieltag Kreisliga A Rhein/Ahr (Nachholspiel)

SG 99 II in Kruft ohne Punkte

Im dritten Anlauf konnte endlich auf dem Krufter Hartplatz gespielt werden. Gegenüber den beiden bisherigen Partien lief die Andernacher Elf jedoch nicht in Bestbesetzung auf. Dennoch lieferte man sich einen zähen Kampf mit der favorisierten Heimmannschaft. Die Gäste standen tief in der eigenen Hälfte und versuchten ihr Heil mit Nadelstichen über Timo Puderbach als einzige Spitze.

Trotz klarer Feldüberlegenheit verrichte die Defensive ihre Arbeit tadellos und insgesamt waren Timos Chancen genauso zahlreich, wie die des Gegeners. Zwei Mal rettete Andernachs bester Mann - Fabio Degen im Tor - bravourös ( 33./34.) und Timo verfehlte mal mittels Heber ( 23.) und mal per Direktabnahme (31./40.) knapp das Tor. Dummerweise rutschte kurz vor der Pause einmal der Ball durch die Verteidigung, so das Nico Stadel alleine vor Fabio verwandelte 1:0/43. Die Vorentscheidung fiel schon in der 50.Minute. Ein fehlerhafter Rückpaß ermöglichte es erneut Nico Stadel alleine vor Fabio aufzutauchen, der beim  2:0/50 chancenlos war.

In der Folgezeit hieß es vor allem: DJK Kruft gegen Fabio Degen, welcher fortan schier unüberwindlich war. Egal, ob Kopfball aus 5 Metern, Freistoß oder Eins-gegen-Eins-Duelle: Er hielt unverdrossen seine Elf im Spiel. Leider verpassten Timo  (74.) und der als Verstärkung eingewechselt Kevin Pleyer ( 81.) gleich mehrfach, das Leder bei guten Möglichkeiten nach Kontern zu versenken. Am verdienten Sieg der Krufter gab es  keine Zweifel, doch ist dem Einsatz der Bäckerjungen um Trainer Markus Schwab gehörig Respekt zu zollen. Schade, das der Ehrentreffer nicht gelingen wollte. Am Sonntag  geht es nach Remagen. Anstoß ist 14.30 Uhr. Das Hinspiel ging in Miesenheim ( wegen Flutlichtdefekts in Andernach ) unglücklich mit 3:0 verloren. Hier ist demnach noch eine Rechnung offen...

Für die SG 99 II spielten:  Fabio Degen, Marvin Schmitz, Sebastian Göbel, Lars Durwen, Chris Durwen,  Jens Graumann, Kamil Grygo, Kevin Lewerenz, Lukas Fein, Timo Puderbach, Kevin Pleyer, Phillip Hilger, Izzet Akin und Björn Müller

Text von Siegfried Wesselmann