News

8. April 2018

Spielbericht  SV Dernau - SG 99 Andernach II  2:7 (2:2)  20. Spieltag Kreisliga A Rhein/Ahr

Rheinlandligareserve macht großen Schritt zum Klassenerhalt

Die klare Ausgangssituation: Entweder verkürzt Dernau mit einem Sieg den Abstand auf Markus Schwabs Elf auf 5 Punkte, oder die Gäste sind bei einem Erfolg nur noch mittels Fernrohr in Sicht. Bei neun Versuchen gelang den Bäckerjungen auswärts bislang nur ein Erfolg. Keine schlechten Voraussetzungen also für die Platzherren. Jeder Kunstrasenplatz hat so seine Eigenheiten. Zuerst sah es so aus, als ob die Bäckerjungen nicht richtig bei der Sache wären. Der SV Dernau ging schnell in Führung - es waren gerade einmal zwei Minuten gespielt, da zappelte das Leder schon zum 1:0 durch Martin Thelen im falschen Netz.

Vorangegangen war eine inkonsequente Zweikampfführung. Den Schuß aus fünf Metern konnte Fabio Degen beim besten Willen nicht parieren. Doch es sollte noch schlimmer kommen. Ein flott vorgetragener Angriff und eine ungestüme regelwidrige Abwehr an der Strafraumkante von Lars Durwen gegen Fabio Cardoso bescherte den Hausherren erst einen Elfer und dann das 2:0 durch Matthias Noll ( 13.) . Nun ging endlich ein Ruck durch die Andernacher Mannschaft. Es wurde viel bissiger agiert, schneller kombiniert. Die Heimelf kam nicht mehr hinterher. Schließlich brachte ein Freistoß von Chris Durwen aus dem linken Halbfeld mittels Kopfball von Marvin Schmitz den Anschlußtreffer 2:1 / 25.  Der SV Dernau verlor zusehends die Ordnung, nur Keeper Michael Krämer bewahrte nach einer halben Stunde mehrfach per Fußabwehr die Führung. Jakob Weiler schaffte dann aber doch  den hoch verdienten Ausgleich vor der Pause zum  2:2 / 36.  Hannes Lutz und Tom Tiede vergaben anschließend größte Chancen um das Spiel komplett zu drehen. Auch wenn wiederum Dernau direkt nach Wiederbeginn den ersten gefährlichen Schuß abgab, bekamen die Gäste eindeutig Oberwasser . Erlösend wirkte das 2:3 von Tom Tiede, der die halbe Defensive ausspielte und den Torwart auf dem falschen Fuß erwischte ( 53.) Eine Vorentscheidung vergab erneut Tom Tiede,welcher mit einem an Timo Puderbach verschuldeten Elfer am Keeper scheiterte ( 66. ). Nur eine Minute später fiel doch das 2:4 . Jakob Weiler vollendete eine perfekten Kombination durch Dernaus Reihen. Damit war der Widerstand der Heimelf gebrochen. Tom Tiede traf im Nachschuß zum 2:5/ 75. Kaum eingewechselt, nutzte Jens Graumann mit einem gefühlvollen Heber seine erste Möglichkeit 2:6/ 79. Während Fabio Degen partout keinen Treffer mehr zuließ, setzte Tom Tiede mit dem 2:7 / 85. gegen resignierende Gegner den Schlußpunkt.

Der nächste Auftritt : Fr.13.04. in Andernach um 20 Uhr gegen FC Plaidt. Das Hinspiel ging mit 2:6 deutlich verloren.

Für die SG 99 II spielten: Fabio Degen, Marvin Schmitz, Jonathan Burgmer, Lars Durwen, Chris Durwen, Kamil Grygo, Philipp Weis, Ole Conrad, Timo Puderbach, Tom Tiede, Jakob Weiler, Hannes Lutz, Yannik Velthaus und Jens Graumann               

Text und Bild von Siegfried Wesselmann

Der agile Philipp Weis ( Blau/SG 99 Andernach II ) im Kopfballduell mit Dernaus Martin Thelen