News

14. April 2018

Spielbericht SG 99 Andernach II - FC Plaidt  3:2 (0:0)  21.Spieltag Kreisliga A Rhein/Ahr

SG 99 Andernach II feiert Derbysieg und Klassenerhalt

Freitag, der 13. war dieses Mal ein echter Glückstag für das Trainergespann Markus Schwab/ Dennis Grafen. Durch den eigentlich nicht kalkulierten Sieg gegen den hohen Favoriten aus Plaidt ist nun auch rechnerisch bereits 5 Spieltage vor Saisonende der Klassenerhalt perfekt. Ging das Hinspiel trotz namhafter Unterstützung aus der ersten Elf noch glatt mit 2:6 in die Hose, bot Markus Schwab bei Fritz-Walter-Wetter quasi eine verstärkte A-Jugendtruppe auf. Ballbesitzfußball bringt alleine keine Punkte. Diese alte Weisheit sollte sich für den Gegner eindrucksvoll bewahrheiten.

In der ersten Hälfte fand das Spiel fast ausschließlich in der Bäckerjungenhälfte statt. Gegen den Abwehrriegel vermochte der Favorit kaum Chancen erspielen. Eine Halbchance bestand in einem harmlosen Lattenaufsetzer - Fabio Degen war aber vor Ort präsent - (12.) und einem echten Alutreffer in der 30.Min. Ein Ballverlust am Strafraum führte nach Querpaß zu der Riesenmöglichkeit für den Gast. Ansonsten hielt Fabio mit einer tadellosen Leistung seinen Kasten sauber. Zur Pause mussten die Bäckerjungen mit dem torlosen Remis sehr zufrieden sein. Man stellte sich die Frage, wie lange das Ergebnis wohl noch halten könnte. Der FC Plaidt machte unvermindert Druck auf die Heimelf, wurde jedoch in der Hintermannschaft immer unsicherer. Hannes Lutz erzielte nach einem Konter das überraschende 1:0/51. Damit nicht genug, auf die gleiche Weise erzielte Hannes seinen Doppelpach nur 7 Minuten später 2:0/58. Andernachs Defensive stand sicher, musste aber eher zufällig den Anschlußtreffer durch Thomas Esch hinnehmen. Nach einem Eckball fiel ihm ein abgefälschter Ball vor die Füße,welcher drucklos, aber platziert ins lange Eck rollte. Unbeeindruckt konterte Schwabs Elf munter weiter. Im Anschluß an eine Ecke wurde das Leder von Plaidt außerhalb des Strafraums vor die Füße von Enis Bajrami befördert. Jener fackelte nicht lange und versenkte den Ball mittels Volleyabnahme unhaltbar ins kurze Eck zum 3:1/72. Kurz darauf traf Plaidt aus guter Position zum dritten Mal Aluminium. Das Spiel war völlig offen , Chancen auf beiden Seiten im Minutentakt. Thomas Esch zeigte seine ganze Klasse beim erneuten Anschlußtreffer. Am präzisen Schuß aus 20 Metern unter die Latte gab es nichts zu halten 3:2/81. Gegen Ende war das Glück eher auf Seiten des Gastes. So musste man einmal gegen Kevin Lewerenz auf der Linie retten ( 83. ) und auch Hannes Lutz traf am Torwart vorbei mit Vollspannschuß die Latte ( 90.) Unschöner Abschluß war eine rote Karte gegen Daniel Molitor aufgrund einer Tätlichkeit. Niemand hätte dieser Elf nach der ersten Hälfte eine solche Leistung zugetraut. Man kann nur hoffen, das auch in der neuen Saison dieser kampf-und spielstarke Kader beisammen bleibt.

Kommender Gegner: Sonntag, 22.04. um 14.30 Uhr Auswärtsspiel in Wehr. Hinspiel 4:0 für die SG 99 II .

Für die SG 99 II spielten:  Fabio Degen, Drinor Demiraj, Sebastian Göbel, Lars Durwen, Chris Durwen, Kamil Grygo, Moritz Rollepatz, Hannes Lutz, Noah Nittenwilm, Yannik Velthaus, Enis Bajrami, Kevin Lewerenz, Jens Graumann und Dennis Grafen              

Text und Bild von Siegfried Wesselmann

Doppeltorschütze Hannes Lutz (Blau/SG 99 II) blockiert Doppeltorschütze Thomas Esch vom FC Plaidt