News

14. Mai 2018

Spielbericht Sportfreunde Eisbachtal – SG 99 Andernach 2:0 (1:0)  32. Spieltag Rheinlandliga

Andernach kämpft aufopferungsvoll

Nentershausen. Gut gespielt und dennoch verloren – so fiel die Bilanz für die SG 99 Andernach nach dem 0:2 (0:1) beim Tabellenzweiten aus Eisbachtal aus. „Eisbachtal war spielerisch besser, aber wir haben mit ganz viel Leidenschaft dagegengesetzt und die Partie lange offen gehalten“, sagte Andernachs Trainer Franz Kowalski.

Und wirklich: Die Gäste zeigten sich von ihrer besseren Seite, blieben jedoch erneut glücklos. Es entwickelte sich zunächst ein munteres Spiel, mit guten Offensivansätzen auf beiden Seiten. Ein Ballverlust im Andernacher Spielaufbau sorgte dann für die Eisbachtaler Führung. Jannik Ernet nutzte diesen Umstand aus und überwand Gästekeeper Steffen Weber zum 1:0 (15.). Trotz des Rückstands hielt Andernach weiter dagegen und blieb ein unangenehmer Gegner.

„Die zweite Halbzeit ging dann bescheiden los“, sagte Kowalski. Der bereits verwarnte Abwehrchef Kadir Mete Begen langte erneut zu und wurde folgerichtig von Schiedsrichter Sebastian Nicolay mit gelb-rot des Platzes verwiesen (55.). Andernach hielt auch mit zehn Mann so gut es ging dagegen, die spielerische Klasse der Gastgeber wurde nun jedoch noch klarer deutlich. Eisbachtal erspielte sich nun ein klares Ballbesitz-Plus. In der Schlussphase wollte es Kowalski noch einmal wissen und stellte auf Dreierkette um. Andernach kämpfte um den Ausgleich. Daniel Kossmann schoss im gegnerischen Strafraum einen Gegenspieler an. Die Gäste reklamierten noch auf Handspiel, da lief schon der Eisbachtaler Konter. Kelvin Lima setzte gegen die weit aufgerückten Andernacher Tobias Schuth in Szene, der zum entscheidenden 2:0 traf (88.). „Dennoch war es ein ganz gutes Spiel von uns“, bilanzierte Kowalski nach Spielende.

Die nächste Partie bestreitet die SG 99 Andernach am kommenden Samstag, 19. Mai. Im letzten Heimspiel der Saison treffen die Bäckerjungen auf dem Kunstrasenplatz am Andernacher Stadion auf die SG Ellscheid. Anstoß ist um 17.30 Uhr.

Eisbachtal: Heinz, Omotezako, Haberzettl, Kleinmann, Schräder, Olbrich, M Hannapel (73. Lima), Ernet, Kröner, Reitz (83. Dietz), Stahlhofen (74. Schuth)

Andernach: Weber, K. Begen, Schmitz, M. Begen (72. Urbatzka), Unruh, Neunheuser, Nix (46. D. Kossmann), K. Kossmann, H. Külahcioglu, Zeneli, Hawel

SR: Sebastian Nicolay (Cochem)

Zuschauer: 180

Tore: 1:0 Ernet (15.), 2:0 Schuth (88.)

Besonderheit: Gelb-rote Karte gegen K. Begen (Andernach, 55.) wegen wiederholten Foulspiels.

-MLAT-