News

22. Januar 2018

SG 99 bleibt beim SAP-Cup gegen Bundesligisten chancenlos

Beim 10. Hallenfußball-Turnier um den SAP-Cup in der Rauenberger Mannaberg-Halle sammelte die erste Frauenmannschaft unserer SG 99 Andernach reichlich Erfahrung, aber keine Punkte. In der Vorrunden-Gruppe B gab es bei der mit insgesamt sechs starken Bundesligisten besetzten Veranstaltung für die Bäckermädchen nichts zu holen. Die Begegnungen mit Turbine Potsdam (0:4), TSG 1899 Hoffenheim (0:5) und SGS Essen (0:7) gingen ohne eigenes Tor trotz erbittertem Widerstand deutlich verloren, gegen Bayer 04 Leverkusen (2:6) trafen wenigstens Sarah Krumscheid und Milena Schmitt ins Schwarze. Schlimmer erwischte es Mitqualifikant Karlsruher SC, der Oberligist musste sich in der Gruppe A zum Auftakt dem 1. FFC Frankfurt gar mit 0:11 geschlagen geben. Das Turnier gewann Essen im Finale mit 3:2 nach Verlängerung gegen den SC Freiburg.

Zwei Tage zuvor war die SG 99 an gleicher Stätte gut ins neue Jahr gestartet. Mit einem zweiten Platz beim RegioCup hatte sich der Süd-Zweitligist fürs Hauptturnier qualifiziert. In der Vorrunde zogen die Bäckermädchen gegen Wormatia Worms (4:1), TSV Neckarau (2:0), 1. FFC Frankfurt II (1:1) und FC 09 Speyer (4:1) ins Halbfinale ein, dort gab es ein 4:2 gegen den Karlsruher SC. Im Endspiel musste sich das Team des Trainergespanns Isabelle und Kappy Stümper aber der übermächtigen TSG 1899 Hoffenheim II (0:5) beugen. Nach einem langen Abend traf das erfolgreiche Ensemble erst gegen drei Uhr nachts wieder in Andernach ein. In der Summe brachte das Andernacher Trainergespann Isabelle und Kappy Stümper insgesamt 14 verschiedene Spielerinnen erst beim Qualifikations- und dann zwei Tage später beim Hauptturnier zum Einsatz.

Weil Torhüterin Kathrin Günther und Caroline Asteroth kurzfristig erkrankten, machte sich der Tross am Sonntag mit nur acht anstelle der zehn geplanten Spielerinnen auf den knapp 200 Kilometer langen Weg. Der enorme Kräfteverschleiß von Beginn an gegen nahezu gleichwertig aufgestellte Erstligisten auf hohem Niveau machte sich mit zunehmender Turnierdauer bei permanent rasantem Tempo bemerkbar. „Mit breiterem Kader wäre wohl etwa mehr drin gewesen, aber auch so haben die Mädels das im Rahmen ihrer Möglichkeiten gut gemacht. Der Einzug ins Hauptturnier war verdienter Lohn für unsere Bemühungen“, fasste Abteilungsleiter Bodo Heinemann die beiden Turniertage zusammen.

Für die SG 99 spielten (in Klammern die erzielten Tore): Kathrin Günther, Kimberly König - Isabelle Stümper (4), Caroline Asteroth, Luisa Deckenbrock, Clara Viebranz, Jasmin Stümper, Katharina Sternitzke (alle je 2), Anna Zimmermann, Milena Schmitt, Sarah Krumscheid (alle je 1), Magdalena Schumacher, Maren Weingarz, Eva Langenfeld.

Am kommenden Sonntag steht das erste Freiluft-Testspiel der SG 99 in der Vorbereitung auf dem Programm, um 13.30 wird die Begegnung beim Bundesliga-Schlusslicht MSV Duisburg angepfiffen.

Der Andernacher Winter-Neuzugang Milena Schmitt (im Vordergrund am Ball gegen den späteren Turniersieger aus Essen) fügte sich nahtlos ein, ihr gelang beim SAP-Cup im Spiel gegen Bayer 04 Leverkusen auch ein Treffer für den Süd-Zweitligisten. Foto: Norbert J. Becker

19. Januar 2018

SG 99 spielt beim renommierten RegioCup in Rauenberg

Die 1. Frauenmannschaft unserer SG 99 Andernach nimmt am heutigen Freitag am renommierten RegioCup in der Mannaberg-Halle im 200 Kilometer entfernten Rauenberg teil. In der Vorrunden-Gruppe B treffen die Bäckermädchen ab 19.15 Uhr auf den Zweitliga-Konkurrenten 1. FFC Frankfurt II, den FC 09 Speyer (Tabellenführer Regionalliga Südwest), Wormatia Worms (Tabellenführer Verbandsliga Südwest) und den TSV Neckarau (Oberliga Baden-Württemberg). Das Endspiel geht um 23.45 Uhr über die Bühne. Sollten die Stümper-Schützlinge bei diesem Turnier einen Platz unter den ersten drei Teams belegen, steht zwei Tage später an gleicher Stelle noch der SAP-Cup mit insgesamt sechs Bundesligisten und Bayer 04 Leverkusen auf dem Programm. Die Spielpläne gibt es unter...
https://www.metropolregion-fussballcup.de/sap-cup/spielplan/

15. Januar 2018

Hallenturniersieger: 2 x Oberwesterwald, Emmelshausen und Issel

Die 11. Auflage der Mädchen-Hallenturniere unserer SG 99 Andernach ist nach zwei ereignisreichen Tagen zu Ende gegangen. Die von Christian Hamm, Nachwuchskoordinator der Bäckermädchen, organisierte und mit insgesamt 36 Mannschaften bestückte Veranstaltung nahm in der Kreissporthalle Beethovenstraße einen reibungslosen Verlauf. Die Sieger der vier Altersklasssen im Überblick:

E-Juniorinnen: JFV Oberwesterwald
D-Juniorinnen: JFV Oberwesterwald
C-Juniorinnen: TSV Emmelshausen
B-Juniorinnen: TuS Issel

Herzlichen Glückwunsch. Wir danken allen teilnehmenden Teams, Trainern/Betreuern, begleitenden Eltern, Zuschauern, den insgesamt sieben Schiedsrichtern, den Sponsoren sowie den zahlreichen Helfern und hoffen, dass es euch Spaß gemacht hat. Auf ein Wiedersehen im Jahr 2019 !

12. Januar 2018

Celia Šašić mischt beim Jahresauftakt der SG 99 mit

Am gestrigen Donnerstagabend startete die 1. Frauenmannschaft unserer SG 99 Andernach mit einer lockeren Hallenrunde inklusive kraftraubendem Zirkeltraining in die Vorbereitung auf die offiziell am 18. Februar mit dem Heimspiel gegen den FC Bayern München II beginnende Rückrunde in der 2. Bundesliga Süd. Neben 18 Spielerinnen des aktuellen Kaders war auch ein prominenter Gast dabei: Celia Šašić, Deutschlands Fußballerin des Jahres 2015, war zu Gast bei den Bäckermädchen und mischte auch aktiv bei der 90-minütigen Übungseinheit mit. Die 29-Jährige nahm auch schon gegen Ende des Vorjahres sporadisch am Training des ranghöchsten Vereins im Rheinland teil und möchte sich auch künftig ab und zu bei der Truppe des Trainergespanns Isabelle und Kappy Stümper fit halten.

Ein kurzes Video dazu gibt es HIER

Prominenter Gast: Celia Šaš (rechts im Hintergrund) nahm am Jahresauftakttraining der SG 99 teil.

11. Januar 2018

Spielpläne des 11. Mädchen-Hallenturniers am 13./14. Januar

Am Samstag und Sonntag stehen nun schon zum eflten Mal die Mädchen-Hallenturniere unserer SG 99 Andernach in der Kreissporthalle Beethovenstraße mit insgesamt 36 Mannschaften auf dem Programm. Hier gibt's die Spielpläne der vier Altersklassen zur Ansicht und/oder zum Download:

E-Juniorinnen am Samstag ab 10 Uhr
D-Juniorinnen am Sonntag ab 9.30 Uhr
C-Juniorinnen am Samstag ab 14.15 Uhr
B-Juniorinnen am Sonntag ab 14.15 Uhr