News

12. Mai 2018

Die digitale Stadion-Zeitung der SG 99 - Ausgabe 19

Die 19. Ausgabe des Bäckermädchen-Magazins in dieser Saison zum Heimspiel unserer 1. Frauenmannschaft gegen den 1. FC Köln II (Sonntag, 13. Mai, 14 Uhr) gibt's HIER als digitale Version (16 Seiten / 4,63 MB) zur Ansicht und/oder zum Download.

11. Mai 2018

SG 99 verabschiedet verdiente Spielerinnen vor der Köln-Partie

Letzter Spieltag in der 2. Frauenfußball-Bundesliga Süd, Zeit des Abschieds: Die SG 99 Andernach muss nach der 22. und zugleich letzten Aufgabe auf Bundesebene den Weg zurück in die Regionalliga antreten, das trifft auch auf den Gegner 1. FC Köln II zu. Ab 14 Uhr muss im direkten Duell auf dem Rasenplatz des Andernacher Stadions noch final geklärt werden, wer als Elfter und wer als Zwölfter der Tabelle die Saison abschließt. Beendet ist zum Leidwesen des Gastgebers auch die Karriere dreier verdienter Bäckermädchen: Angreiferin Katharina Sternitzke (30), vor fünfeinhalb Jahren zur SG 99 gestoßen, geht mehr oder weniger offiziell in den fußballerischen Ruhestand. Das gilt auch für Jasmin Stümper (29) – mit 14 Erfolgserlebnissen die mit Abstand treffsicherste Torschützin ihres Teams in Liga zwei – und Natascha Rau (28), die beide gemeinsam vor vier Jahren vom kommenden Gegner rheinaufwärts nach Andernach wechselten.

Teamchef Kappy Stümper sagt: „Ich sehe das natürlich mit Wehmut, schließlich habe ich – von ein paar Unterbrechungen mal abgesehen – fast zwei Jahrzehnte mit diesen Spielerinnen zusammengearbeitet. Jetzt wünsche ich mir und uns einen sportlich gelungenen Abschied.“ Zurzeit werkeln er und Spielertrainerin Isabelle Stümper gemeinsam mit Hansi Christmann, Coach der zweiten Garnitur, und dem neuen Abteilungsleiter Michael Suckow intensiv an der Zusammensetzung beider Teams für die Saison 2018/19. Bodo Heinemann, Suckows Vorgänger im Amt, steuert als Geschäftsführer des Gesamtvereins die Geschicke fortan flankierend im Hintergrund. Nicht mehr zählen kann die SG 99 künftig auf Torhüterin Kimberly König, die den Verein nach Saisonende mit zunächst noch unbekanntem Ziel verlässt. Frohe Botschaft im Gegenzug: Stürmerin Jana Sebastian, die nach ihrem im Vorjahr erlittenen Kreuzbandriss schon intensiv über das Ende ihrer Laufbahn nachdachte, hängt eine weitere Spielzeit dran. Die vier Jahre alte Achse bleibt bis auf die drei am Anfang Genannten erhalten, neben Isabelle Stümper werden Eva Langenfeld, Magdalena Schumacher und Sarah Krumscheid – allesamt seit Sommer 2014 dabei – weiter für die Farben der SG 99 auf Tore- und Punktejagd gehen.

Das gilt auch für den Großteil des übrigen Kaders, hinter dem Verbleib von Anna Zimmermann, Maren Weingarz und Antonia Hornberg steht jedoch aufgrund beruflicher Perspektiven derzeit noch ein Fragezeichen. „Wir befinden uns aber in guten Gesprächen“, betont Kappy Stümper. Ob Clara Viebranz und Lena Wiersch vielleicht den Verein wechseln, ist noch offen. Erweitert respektive sinnvoll ergänzt wird der Kader im Bedarfsfall mit Spielerinnen des älteren B-Juniorinnen-Jahrgangs (in der Regionalliga aktiv) und der zweiten Mannschaft, die ja immerhin den Meistertitel in der Rheinlandliga geholt hat. Weil am Sonntag auch Muttertag ist, erhalten alle Frauen und Mädchen übrigens kostenlosen Eintritt zum Heimspiel gegen den „Effzeh“. Kleines Schmankerl obendrein: Die ersten 100 Mütter bekommen dank eines Sponsors ein Glas Sekt gratis.

Im Rahmen der Vorbereitung auf die neue Saison in der Regionalliga Südwest (Start am 18./19. August) trifft die SG 99 am 29. Juli im Andernacher Stadion auf den Bundesliga-Aufsteiger Borussia Mönchengladbach. Ein weiter Höhepunkt in dieser Phase ist auch schon garantiert, als Zweitligist 2017/18 dürfen die Bäckermädchen automatisch am 11. oder 12. August einmal mehr an der ersten Runde im DFB-Pokalwettbewerb teilnehmen.

Katharina Sternitzke (ganz links) und Jasmin Stümper (rechts daneben) – hier beim Spiel in Niederkirchen – lassen ihre Karriere am Sonntag mit der Begegnung ihrer SG 99 gegen den 1. FC Köln II ausklingen. Jana Sebastian (am Ball) wird hingegen eine weitere Saison in Andernach dranhängen. Foto: Norbert J. Becker

9. Mai 2018

Die Spiele der SG 99 am Wochenende (12. und 13. Mai)

2. Bundesliga Süd Frauen: SG 99 Andernach - 1. FC Köln II am Sonntag um 14 Uhr auf dem Stadion-Rasenplatz.

B-Juniorinnen-Regionalliga: SG 99 Andernach - TSV Schott Mainz am Sonntag um 11 Uhr auf dem Stadion-Kunstrasenplatz.

C-Juniorinnen-Kreisklasse: SG 99 Andernach - MSG Winningen fällt aus , der Gegner wird nicht antreten !!!

*** Nachholspiel: SG 99 Andernach - MSG Leienkaul 7:1 (4:0). Tore: Rinesa Alija (3), Elina Zweigle (2), Lena Adams, Greta Kohlhaas ***

D-Juniorinnen-Kreisklasse: SG 99 Andernach - MSG Spessart am Samstag um 12.30 Uhr auf dem Stadion-Kunstrasenplatz.

E-Juniorinnen-Kreisklasse: MSG Moselbogen Dieblich - SG 99 Andernach am Samstag um 15 Uhr auf dem Rasenplatz in 56072 Koblenz-Güls (Winninger Straße).

7. Mai 2018

0:3 in Niederkirchen: SG 99 bleibt Schlusslicht im Süden

Das hatte sich die erste Frauenmannschaft unserer SG 99 Andernach auch ganz anders vorgestellt: Statt einmal mehr ihre Auswärtsstärke zu demonstrieren, verloren die Bäckermädchen als Schlusslicht der 2. Bundesliga Süd das Kellerduell beim 1. FFC 08 Niederkirchen am Ende sang- und klanglos mit 0:3 (0:1). Die Geschichte dieser Begegnung lässt sich im Prinzip auf acht Minuten reduzieren: Als unmittelbar vor dem Pausenpfiff schon alles auf ein torloses Remis hindeutete, schlug der Mitabsteiger das erste Mal zu. Jasmin Mackert besorgte das 1:0 (45.). Vier Minuten nach Wiederanpfiff erzielte die erfahrene Silvana Arcangioli den zweiten Treffer, weitere 180 Sekunden danach stellte Annika Fend mit dem dritten Erfolgserlebnis des Gastgebers an diesem heißen Nachmittag den Endstand her.

Weil der 1. FC Köln II zu gleicher Stunde mit 1:4 gegen den FC Bayern München II verlor, verbleibt der SG 99 am letzten Spieltag die Chance, im direkten Vergleich mit den Domstädterinnen (13. Mai, 14 Uhr) noch die Rote Laterne des Tabellenletzten weiterzureichen. Ob neben Andernach und Niederkirchen auch Schott Mainz in die Regionalliga Südwest absteigen muss, entscheidet sich erst am letzten Spieltag.

Leider kein Tor für die SG 99 in Niederkirchen, Lisa Umbach (ganz links) verpasst hier das anvisierte Ziel. Foto: Norbert J. Becker

6. Mai 2018

SG 99 II gewinnt Gipfeltreffen gegen Rübenach mit 3:1

In der Frauen-Rheinlandliga gewann die zweite Frauenmannschaft unserer SG 99 Andernach II als bereits feststehender Meister der Rheinlandliga das Gipfelftreffen gegen den FV Rübenach mit 3:1 (0:0). In der ersten Hälfte konnten die Gäste gut mithalten und das Spitzenspiel offen gestalten. Die beste Chance für Rübenach konnte Julia Schürmann, Torhüterin der Bäckermädchen, sehenswert vereiteln. Nach der Pause drückte die SG 99 auf die Entscheidung und sollte schnell belohnt werden. Eine Kombination über mehrere Stationen, und plötzlich stand Laura Brönner da, wo eine Torjägerin stehen muss und schoss zum 1:0 ein (50.). Nach schneller Balleroberung im Mittelfeld und einfachem Kurzpassspiel war es Jana Dörr, die mustergültig in Szene gesetzt wurde und zum 2:0 (51.) einschieben konnte.In der Nachspielzeit (90.+2) versenkte Laura Brönner sehenswert einen Freistoß aus rund 22 Meter halblinke Position zum 3:0. Rübenach kam nach einem Eckball in letzter Sekunde (90.+6) durch Swantje Huebsche noch zum Ehrentreffer.

Kommentar des Andernacher Trainers Hansi Christmann: „Wir wollten das letzte Heimspiel unbedingt gewinnen und vor dem Hintergrund der am Abend anstehenden Meisterfeier das Ganze mit einem Sieg krönen. In der ersten Halbzeit hat uns im Strafraum noch die nötige Durchschlagskraft gefehlt. Nach dem Seitenwechsel haben wir das viel besser gemacht. Von dem Doppelschlag innerhalb weniger Sekunden konnten die Gäste sich nicht mehr erholen. Jetzt haben wir spielfrei und werden dann im letzten Saisonspiel am 27. Mai beim TuS Fischbacherhütte versuchen, nochmals einen Dreier einzufahren."

Meisterlicher Jubel in neuen Shirts: Die SG 99 Andernach II. Foto: Norbert J. Becker

Ergebnisse und Torschützen (5. und 6. Mai)

2. Bundesliga Süd Frauen: 1. FFC Niederkirchen - SG 99 Andernach 3:0 (1:0).

Rheinlandliga Frauen: SG 99 Andernach II - FV Rübenach 3:1 (0:0) Tore: Laura Brönner (2), Jana Dörr.

Bezirksliga Mitte Frauen: FC Urbar - SG 99 Andernach III 9:0 (5:0).

C-Juniorinnen-Kreisklasse: TSV Emmelshausen - SG 99 Andernach 2:0 (1:0).

D-Juniorinnen-Kreisklasse: MSG Herresbach 5er - SG 99 Andernach 0:11 (0:7). Tore: Jana Engels (4), Elisa Kaspers (3), Rinesa Alija, Arnita Brahaj, zwei Eigentore.