News

11. März 2017

SG 99 Andernach D2 - TONISPORT ist neuer Partner des Jahrgangs 2005

Größter Sieg vorm Start

Kurz vor Start in die Leistungsklasse 1 ist TONISPORT der neue Partner der D2 der SG 99 Andernach. Für die Übergabe der neuen Trainingsanzüge ging es zur neu eröffneten Anlage „Arena33“ in der Rasselsteinstraße 8-10 in Andernach. Das Team um Toni Rheinard empfing die Jungs persönlich und führte sie dann über die Anlage. Dabei durften die Spieler die anwesenden Fahrer genau unter die Lupe genommen. Am Ende der Führung waren sich alle sicher, dass die „Bäckerjungen“ in naher Zukunft für einen Tag mal die Fußballschuhe gegen die RC Cars eintauschen wird  und die Strecke in der Arena33 austestet. Zuerst geht es aber in der Leistungsklasse 1 darum, die überzeugende Leistung in der Staffel und in der Halle zu bestätigen. „Für das erste Jahr D-Jugend haben wir uns echt super verkauft und nun hoffen wir, dass wir das ein oder andere Mal noch über uns hinaus wachsen“, so Andernachs Übungsleiter Yassin Mohammed. Mit der SG Mendig, der JSG Nickenich und der SG Bad Breisig warten dort drei Lokalrivalen. „ Die Derbies werden natürlich super emotional, aber der schwerste Gegner wird sicherlich die JSG Bad Bodendorf,“ schätzt der Trainer des 2005er Jahrgangs. Nach dem Auftakt zu Hause auf dem heimischen Kunstrasenplatz geht es dienstags schon zur Stadtmeisterschaft auf den Eicher Horeb, ehe der jüngere D-Jugend Jahrgang am 25. März um 15:30 Uhr die SG Bad Breisig empfängt. Da an diesem Wochenende die Bundesliga auf Grund der Länderspiele pausiert, wird dies sicherlich ein Highlight am Samstagnachmittag.

Kader der D2: Jamil Mohamed, Jonas Clemens, Marin Vucic, Jeff Ampadu, Luis Garcia Schumacher, Carlos Canela, Yannek Fischer, Noah Weinert, Erijon Pacoli, Fabian Theiss, Nicolas Hermann, Max Unruh, Leonit Killing. Trainiert wird die Mannschaft von Yassin Mohammed

10. März 2017

SG 99 Andernach E1 - Blizzeria unterstützt den Nachwuchs

Am Freitag, den 17.03.17 geht’s zur SG Westum

Kurz vor Start in die Leistungsklasse 2 hat sich die E1 mit einem neuen Partner verstärkt. Imad Issa, selber Aktiver bei den Alten Herren des Kernstadtclubs, zeigte großes Interesse am Erfolg der E-Jugend. So konnte sich der Jahrgang 2006 über eine großzügige Spende freuen, die in der kommenden Saison in die Ausstattung des Teams investiert wird. Herr Issa selber ließ es sich nicht nehmen, die Jungs samt Trainer vor seinem Restaurant in der Werftstraße 46 zu begrüßen. Yassin Mohammed, der Jugendleiter der SG 99 Andernach freute sich über das Engagement: „ Imad ist nicht nur ein guter Fußballer, was wir jeden Mittwoch im Training der Ü35 begutachten können, sondern auch ein herzlicher Unternehmer. Für die Spende danken wir ihm und wünschen ihm als erfolgreichstem Essenslieferant Andernach weiterhin viel Erfolg!“ Für die E1 wird es nun  Leistungsklasse 2 richtig schwer. Mit dem TUS Mayen und dem FC Plaidt sind gleich zwei Rivalen der Geysirstädter  in die Gruppe gelost worden. „ In der Staffel haben wir uns oft schwer getan, jetzt müssen wir uns steigern. Denn jetzt sind wir die Gejagten, “ so der Trainer des ältesten E-Jugendjahrgangs. Das erste Derby ist am 1. April um 14 Uhr am Bassenheimer Weg gegen den FC Plaidt. Zuvor muss das Team als Favorit nach Westum und nach Unkelbach reisen. Nach dem schwierigen Auftakt gegen die JSG Wershofen erwartet Mohammed keine „Alleingänge“ mehr, sondern „ wieder sichtbar mehr Spaß beim Kombinieren“.

Vorder Reihe von rechts: Trainer Yassin Mohammed, Mika Eisenzapf, Timo Franzen, Tim Raderschall, Hadi Ibo, Alan Szopny, Imad Issa von der Blizzeria

Hintere Reihe von rechts: Rayen Somrani, Franz Bendel, Amir Mohamed, Leon Scharrenbach

 

6. März 2017

Spielbericht SG 99 Andernach – SG Malberg/Rosenheim  2:2 (2:2) 24. Spieltag Rheinlandliga

Ein Remis der stürmischen Sorte

Andernach. Bei schwierigen Wetterbedingungen trennten sich auf dem stets windanfälligen Andernacher Kunstrasen die SG 99 Andernach und die SG Malberg/Rosenheim 2:2-Unentschieden. Die nunmehr seit neun Ligaspielen ungeschlagenen Bäckerjungen halten sich damit auf einem guten achten Platz im gesicherten Mittelfeld der Rheinlandligatabelle.

4. März 2017

Spielbericht SG 99 Andernach II - Westum/Löhndorf  0:3 (0:0)  Viertelfinale Kreispokal A/B Klasse Rhein/Ahr

SG 99 II verpasst Pokalhalbfinale

Nach einer durchaus ansprechenden Vorstellung zogen die Bäckerjungen gegen den A-Klassenvertreter den Kürzeren. Die erste Spielhälfte bot nur wenige Highlights. Das erste gleich in der 5.Spielminute. Fabio Degen vermochte im Nachfassen eine Westumer Chance am Fünfmeterraum zunichte zu machen.

3. März 2017

Unsere Manschaft C2 on Tour in Leverkusen

Am Samstag, 11.03.17 um 13:45 Uhr im Heimspiel gegen Ahrweiler BC

Der Kader der C2: Paul Kohlhaas, Leon Grafen, Malte Mantoan, Ali Zakolli, Julian Wohlgemuth, Johnny Mosen, Christopher Rousek , Blerim Dzaferi, Christian Golbek, Mustafa Tokur, Philipp Sprenger; Ismail Er, Temu Schöpfel, Julian Frank, Dior Bajrami, Simon Schwall, Lukas Präder, Luis Busch, Maximilian Bethge.
Trainiert wird die Mannschaft von Yannick Velthaus und Andreas Kohlhaas

Nach der souveränen Qualifikation für die Leistungsklasse belohnte sich die C2 der SG 99 Andernach mit einer verspäteten Weihnachtsfeier in Bundesliga-Flair. Es ging in die mit Champions-League verwöhnte BAY-Arena nach Leverkusen. Als Gegner der Werkself kam kein geringerer Gegner, als die aufstrebende Berliner Hertha. Die Jungs aus dem 2003er Jahrgang sahen ein gutes Fußballspiel, welches die Heimmannschaft vom Wasserturm mit 3:1 für sich entscheiden konnte. Zwar hatte der Schiedsrichter einen schlechten Tag erwischt und brachte so die Hauptstädter um verdiente Punkte, doch der Ausflug der C2 war dank gutem Wetter mehr als gelungen. „Viele Jungs waren heute das erste Mal im Stadion. Den Wunsch wollten wir ihnen nach dieser super Hinrunde unbedingt erfüllen, “ meinte Trainer Yannick Velthaus auf die Frage, wie es zu dieser außergewöhnlichen Weihnachtsfeier kam. Nachdem dem jüngeren Jahrgang die  Halle im Winter nicht wirklich entgegen kam, startet das Team am kommenden Samstag um 13:45 Uhr gegen den Ahrweiler BC. „Ahrweiler und Westum sind in der Leitungsklasse ganz klar am stärksten einzuschätzen. Das wird richtig schwer,“ verrät uns Co-Trainer Andreas Kohlhaas. Nach dem Auftaktsieg in Sinzig wollen die Geysirstädter unbedingt  ihr erstes Heimspiel siegreich gestalten. Wie Trainer Velthaus es gegen die favorisierten Ahrweiler angehen will, wollte er uns nicht verraten, aber seine Spieler müssen „zu jedem Zeitpunkt hell wach sein“. Sollte dem 2003er Jahrgang ein guter Start gelingen, ist laut Jugendleiter Uwe Kroll der C2 im Kampf um den Aufstieg in die Bezirksliga „alles zu zutrauen“.

Saisonziel: So lange wie möglich um die Bezirksliga mitspielen!