News

21. Dezember 2016

Liebe Mitglieder des SG 99 Andernach,
Damen und Herren Sponsoren,
liebe Freunde,

Es fällt schwer, nach den schlimmen Ereignissen dieser Woche die passenden Worte zu Weihnachten zu finden.
Ich versuchs:

Wie wir alle wissen, beginnt die Weihnachtsgeschichte nach dem Lukas-Evangelium mit den Worten:

 „Es begab sich aber zu der Zeit, dass ein Gebot von Kaiser Augustus ausging, dass alle Welt geschätzt würde ...“

Schätzen kann der Mensch ja viel und auf vielerlei Weise. Er kann sich zum Beispiel verschätzen.

Jeder kennt das Gefühl, wenn am Samstagabend doch andere Lottozahlen als die geschätzten herauskommen.

So etwas schätzt man gar nicht.

Der Mensch kann etwas gering schätzen, zum Beispiel eine andere Meinung.

Er kann etwas überschätzen, zum Beispiel sich selbst.

Er kann etwas unterschätzen, zum Beispiel einen Konkurrenten.

Er kann aber auch wertschätzen.

Und das, liebe Freunde und Vorstandskollegen ist meine persönliche „Weihnachtsbotschaft“ Euch meine Wertschätzung für die in den letzten zwölf Monaten geleistete Arbeit auszudrücken.

Vielen Dank!

Dieser Dank geht an meine Vorstandsmitglieder, die im ganzen Jahr jeder für sich und in seinem Bereich so tolle Arbeit geleistet haben, dass der Verein in jeglicher Hinsicht gut dasteht und in aller Munde ist, wie schon lange nicht mehr.

Ich verspüre aber auch eine angenehm positive Stimmung in allen Mannschaften, d.h. bei Spielern, Trainern und Betreuern.
Man hilft sich, unterstützt einander, kommuniziert miteinander und Gott lob nicht übereinander.

So stelle ich mir liebe Freunde eine große aber dennoch gut funktionierende Solidargemeinschaft vor, obwohl wir in den letzten Jahren nicht immer einfache Entscheidungen zu treffen hatten.

Ich bedanke mich deshalb auch sehr bei allen Trainern und Betreuern, vor allem den Eltern, die sich das ganze Jahr für ihre Kinder und damit auch für den Verein einbringen.

Mit einschließen möchte ich diesem Reigen unsere Sponsoren, ohne die wir nicht so gut dastehen würden.
Ich hoffe sehr auf weitere Zusammenarbeit.

Abschließend aber genauso herzlich geht mein Dank an unsere Fans und Zuschauer. Unterstützt uns bitte weiter so.

Nochmals herzlichen Dank verbunden mit dem Wunsch an Euch und auch an die Familienangehörigen auf besinnliche Weihnachtstage.

Fürs neue Jahr wünsche ich vor allem Gesundheit und weiterhin eine solch fruchtbare und erfolgreiche Zusammenarbeit.

Euer Vorsitzender

Hans Schellenbach

15. Dezember 2016

Alljährliche Sportlerehrung durch die Stadt Andernach

In einer feierlichen Runde hat unsere 1. Mannschaft den Sonderpreis für 'erfolgreiche Mannschaften' erhalten.

Herzlichen Glückwunsch !!!

11. Dezember 2016

Spielbericht SV Leiwen-Köwerich – SG 99 Andernach 1:3 (1:1) 22. Spieltag Rheinlandliga

Andernach verabschiedet sich mit einem Sieg in die Winterpause

Leiwen. In einer kampfbetonten Begegnung setzte sich die SG 99 Andernach beim Aufsteiger aus Leiwen insgesamt verdient mit 3:1 (1:1) durch und beendet das Jahr 2016 mit 29 Punkten und einem beruhigenden Vorsprung auf die Abstiegsplätze.

10. Dezember 2016

Spielbericht SG 99 Andernach II - SC Wassenach 5:1 (3:0)  17. Spieltag Kreisliga B Mayen

Rheinlandligareserve überwintert als Tabellenführer

Der Erfolg fordert seine Opfer. Infolge der siegreichen Schlacht in Mertloch gegen die SG Maifeld waren Ausfälle in allen Mannschaftsteilen zu beklagen. Trainer Markus Schwab erbat sich Hilfe von oben und die bekam er auch. Jupp Kowalski stellte im erlaubten Maß mit Daniel Kossmann, Kim Kossmann und Richard Hipke namhaftes Personal aus der ersten Mannschaft zur Verfügung.

5. Dezember 2016

Spielbericht SG 99 Andernach – SG Badem/Kyllburg  2:2 (2:0) 21. Spieltag Rheinlandliga

Zwei-Tore-Führung reicht nicht zum Sieg

Andernach. Nach starkem Beginn schien die SG 99 Andernach im letzten Heimspiel des Jahres schon auf Siegkurs. Doch die Gäste aus Badem steckten nicht auf, drehten vor allem zu Beginn der zweiten Halbzeit auf und verdienten sich ein insgesamt gerechtes 2:2-Unentschieden.