News

4. August 2014

8:1 und 0:2 - am Ende geht der SG 99 dann doch die Substanz verloren

Durch einen in dieser Höhe sicher überraschenden 8:1 (4:0)-Erfolg gegen den Lokalkonkurrenten SG Eich/Nickenich/Kell beendete unsere erste Männermannschaft die Sportwoche auf dem Hybridrasen in Miesenheim als Turniersieger mit der makellosen Bilanz von 15:1 Toren und drei Siegen. Daniel Neunheuser (1.), Daniel Kossmann (6.), Jan Hawel (36.), David Reif (43.), Kim Kossmann (65., 67.), Florian Groß (73.) und Hakan Külahcioglu (83.) trafen fast nach Belieben gegen den Aufsteiger, der nach 69 Minuten durch Michael Elvert ein wenig Ergebniskosmetik betrieb. Nach somit vier Spielen binnen sieben Tagen merkte man den "Bäckerjungen" aber  knappe 23 Stunden später den Substanzverlust deutlich an, die Partie beim Ost-Bezirksligisten SG Puderbach ging mit 0:2 verloren. Am Samstag, 9. August, steht nun die erste Pflichtbegegnung für Andernach auf dem Programm, im Rahmen der ersten Rheinlandpokalrunde muss die Elf von Trainer Franz Kowalski um 17.30 Uhr beim A-Klassen-Aufsteiger TuS Fortuna Kottenheim im dortigen Waldstadion antreten. Etwas mehr als  eine Woche später geht dann das erste Punktspiel in der Bezirksliga Mitte über die Bühne, auf dem Stadion-Kunstrasenplatz in Andernach trifft die SG 99 am Sonntag, 17. August, um 15 Uhr auf die SG Mülheim-Kärlich II.

2. August 2014

3:4, 4:0, 3:0 - SG 99 hat eine strapaziöse Woche in den Beinen

Mit einem 3:4 (1:2) gegen den Rheinlandligisten Spfr Eisbachtal startete unsere erste Männermannschaft am vergangenen Sonntag in eine strapaziöse Woche, es folgten beim Turnier in Miesenheim am Dienstag ein 4:0 (3:0) gegen den gastgebenden A-Ligisten und am Donnerstag ein 3:0 (2:0) gegen den Bezirksligakonkurrenten FC Plaidt. Am heutigen Samstag steht bei diesem Wettbewerb mit insgesamt vier Teams noch das Spiel gegen den Bezirksliga-Aufsteiger SG Eich/Nickenich/Kell um 15.30 Uhr auf dem Hybridrasen im Andernacher Vorort auf dem Programm. Und als ob das nicht schon genug wäre, muss die SG 99 am morgigen Sonntag um 14.30 Uhr noch beim Ost-Bezirksligisten SG Pudernach antreten. Franz Kowalski, Trainer der Bäckerjungen, resümiert: "Die erzielten Ergebnisse sind für mich nicht maßgeblich, die Leistungen stehen im Vordergrund. Wir haben in allen Spielen viel gewechselt und eigentlich immer einen guten Eindruck hinterlassen."

Die Torfolge gegen Eisbachtal: 1:0 Kim Kossmann (17.), 1:1 (28.), 1:2 (29.), 2:2 Florian Groß (46.), 3:2 Hakan Külahcioglu (58.), 3:3 (61.), 3:4 (88.).

Die Torfolge gegen Miesenheim: 1:0 Kim Kossmann (14., Foulelfmeter), 2:0 Mete Begen (35.), 3:0 Daniel Kossmann (37.), 4:0 Daniel Kossmann (81.).

Die Torfolge gegen Plaidt: 1:0 Stefan Rörig (24.), 2:0 Florian Groß (26.), 3:0 Slava Schipunow (48.). 

24. Juli 2014

SG 99 holt dank Hawel ein 1:1 in Straßenhaus - Jetzt kommt Eisbachtal

Ein 1:1 (0:0) holte unsere erste Männermannschaft im Testspiel beim Ost-Bezirksligisten SG Ellingen auf dem Kunstrasenplatz in Straßenhaus. Mit seinem ersten Tor im Dress der SG 99 brachte Neuzugang Jan Hawel die Farben der "Bäckerjungen" eine Viertelstunde vor Schluss in Führung, weitere sieben Minuten später gelang dem Gastgeber der finale Ausgleich. Im dritten Vorbereitungsspiel misst die Elf um Trainer Franz "Jupp" Kowalski am Sonntag, 26. Juli, um 15 Uhr auf dem Stadion-Kunstrasenplatz ihre Kräfte mit den klassenhöheren Spfr Eisbachtal. 

15. Juli 2014

SG 99 startet mit einem 4:0-Testspielsieg gegen Wirges II in die neue Saison

Mit einem 4:0 (2:0)-Testspielsieg gegen den Ost-Bezirksligisten Spvgg EGC Wirges II ist die neu formierte Männermannschaft der SG 99 Andernach in die neue Saison gestartet. Ein Doppelpack von Daniel Kossmann (8. und 22.) sorgte schon vor der Pause für ein beruhigendes Polster, im zweiten Abschnitt erhöhten Neuzugang Florian Groß (50.) und Kapitän Kim Kossmann (65.) gegen die Westerwälder. "Das war der erste Test nach nur einwöchiger Trainingszeit, damit können wir sehr zufrieden sein. Die nächste Begegnung in der Erprobungsphase steht am kommenden Samstag, 19. Juli, um 17.30 Uhr auf dem Kunstrasenplatz in Straßenhaus auf dem Programm. Gegner ist dann die SG Ellingen. 

6. Juli 2014

Wechselperiode beendet: Sechs Neuzugänge verstärken die SG 99 

Die personelle Zuwachsrate und auch die Verlustquote hält sich bei der SG 99 Andernach in überschaubaren Grenzen: Sechs Neue werden ab sofort  für den Vizemeister der Bezirksliga Mitte (Saison 2012/13 und 2013/14) gegen den Ball treten, im Gegenzug stehen dem Verein aus der Bäckerjungenstadt vier Spieler nicht mehr zur Verfügung. Mit Jan Hawel (TuS Rot-Weiß Koblenz) und Kadir Mete Begen (SG Bad Breisig) kehren zwei  ehemalige Jugendspieler der SG 99 an ihre alte Wirkungsstätte zurück. Und auch Florian Groß (SG Eintracht Mendig/Bell) bringt wie Hawel und Begen reichlich Rheinlandliga-Erfahrung mit. Neben David Reif und Alexander Unruh aus dem eigenen A-Junioren-Lager komplettiert Torwart Sandro Kalkbrenner (VfL Bad Ems) den Reigen der Neuzugänge. Auch Kalkbrenner spielte in seiner Jugendzeit schon für die Andernacher Farben. Er soll die Lücke schließen, die der Abgang von Keeper Lukas Weis (beruflich bedingte Pause) hinterlässt. Defensivstratege Alexander Hammes schließt sich dem neu gegründeten HSV Neuwied an, Jens Graumann – ohnehin erst im Winter gekommen – spielt fortan für die zweite Mannschaft der SG 99. Routinier Johann Rehan, der im vergangenen Halbjahr nur noch sporadisch zum Einsatz kam, hat seine Karriere beendet. In der Summe ist der Andernacher Trainer Franz „Jupp“ Kowalski mit dem Ergebnis der Personalrochade absolut zufrieden: „Wir haben unsere Wunschspieler bekommen, da können wir uns absolut glücklich schätzen. “ Keine Frage also, dass seine Elf auch in der neuen Saison wieder einmal zum engeren Kreis der Titelfavoriten zu zählen ist.