News

1. April 2014

Vierter Sieg in Serie: SG 99 setzt sich mit 3:2 bei der SG Unzenberg durch

Unsere erste Männermannschaft hat in der Bezirksliga Mitte bei der SG Unzenberg/Sargenroth ihre nunmehr vier Spiele währende Siegesserie ausgebaut. Der 3:2 (2:1)-Erfolg im Hunsrück fällt allerdings unter die Kategorie Arbeitssieg. Die erste echte Torraumszene war gleich von Erfolg gekrönt. Über rechts setzte sich Hakan Külahcioglu schön durch und brachte den Ball flach und hart in den Strafraum. Dort manövrierte Tim Schneberger den Ball in das eigene Tor (25.). Neun Minuten später wählte Külahcioglu in ähnlicher Situation nicht den Pass, sondern markierte das 2:0 mit einem Schuss ins lange Eck selbst. Nur 60 Sekunden später war wieder alles offen. Eine Freistoß-Flanke von Patrick Sehn-Henn segelte scharf in den Andernacher Strafraum und an Freund und Gegner vorbei ins Tor zum 1:2. Direkt nach Wiederanpfiff sprang Abwehrspieler Philip Oster der Ball im Strafraum an die Hand. Sehn-Henn nutzte den fälligen Elfmeter zum 2:2. Das bessere Ende hatte die SG 99 dank Slava Schipunow und Kim Kossmann. Schipunow drang dynamisch in den Unzenberger Strafraum und konnte nur durch ein Foul gestoppt werden. Kim Kossmann verwandelte den Elfmeter souverän (75.). „Das war ein hartes Stück Arbeit. Der Gegner hat enorme Einsatzbereitschaft gezeigt. Wenn das Spiel am Ende unentschieden ausgeht, können wir uns nicht beschweren”, berichtete SG 99-Trainer Franz Kowalski. Quelle: Rhein-Zeitung / lkl

Vorschau: SG 99 Andernach - TuS Immendorf am Sonntag, 6. April, um 15 Uhr auf dem Stadion-Kunstrasenplatz.

11:0 - Jana Sebastian schlägt viermal gegen Schlusslicht Kommlingen zu

Einen standesgemäßen, aber in dieser Höhe wohl nicht erwarteten 11:0 (5:0)-Kantersieg gegen den FC Kommlingen landete unsere erste Frauenmannschaft in ihrem 15. Rheinlandligaspiel. Im Duell mit dem Schlusslicht schraubte der Tabellenführer seine Quote (73 Tore) im Schnitt auf fast fünf Erfolgserlebnisse pro Partie. „Das Spiel hat ausnahmsweise mal keine Nerven gekostet“, gab Trainer Kappy Stümper in Erinnerung an die beiden vorangegangenen Begegnungen zu Protokoll. Sorgen muss er sich derzeit weniger um die Spielweise seiner Schützlinge machen, sondern mehr um deren Gesundheitszustand: Gerade mal zwölf Spielerinnen des 19-köpfigen Kaders standen zur Verfügung, mit Dalia Acerra mischte gegen Ende der Partie dann sogar noch die zweite Torfrau im Feld mit. Neben den schon länger fehlenden Sabine Nieth, Ina Flaig, Katharina König und Isla Schubach fielen diesmal auch Katja Jubelius und Mareike Dietzler aus verletzungsbedingten Gründen aus, Jessica Huntscha war aus privatem Anlass abwesend. Und als Innenverteidigerin Anika Utsch mit muskulären Problemen schon früh passen musste (12.), kam mit Meike Wunder eine von zwei Spielerinnen der zweiten Mannschaft zum Einsatz. Ihre Teamkollegin Jacqueline Fiedler wurde nach etwas mehr als einer Stunde eingewechselt. Dessen ungeachtet zog die SG 99 in der Offensive unaufhaltsam ihre Kreise, die zuletzt enorm zielsicheren Jana Sebastian, Spielführerin Katharina Sternitzke und Isabelle Stümper steuerten mit in der Summe neun Treffern den Löwenanteil zum höchsten Saisonsieg bei.

Tore: 1:0 Sternitzke (2.), 2:0 Sebastian (5.), 3:0 Schäfer (20.), 4:0 Sternitzke (31.), 5:0 Sebastian (45.), 6:0 Rohm (54.), 7:0 Stümper (56.), 8:0 Stümper (57.), 9:0 Sternitzke (58.), 10:0 Sebastian (76.), 11:0 Sebastian (86.).

Vorschau: TuS Rodenbach - SG 99 Andernach am Samstag, 5. April, um 18 Uhr auf dem Rasenplatz in Rodenbach.

Jana Sebastian (links beim Kopfball, dahinter beobachtet von Teamkollegin Eva Langenfeld)  traf beim 11:0 der SG 99 gegen
Kommlingen gleich viermal ins Schwarze. Foto: Werner Braun

30. März 2014

SG 99: Ergebnisse des Wochenendes im Überblick

SG Unzenberg/Sargenroth - 1. Männer (Bezirksliga) 2:3 (1:2). Tore: Hakan Külahcioglu, Kim Kossmann, Eigentor.
SG Kirchwald/Langenfeld - 2. Männer (Kreisliga B Mayen) 1:1 (1:0). Tor: Marcel Kreier.

Spvgg EGC Wirges II - A1-Junioren (Rheinlandliga) 0:3 (0:1). Tore: Richard Hipke, Emre Simsek, Anh Pham Thanh.
B1-Junioren (Rheinlandliga) - FC Bitburg 2:0 (1:0). Tore: Philipp Pohl, Malte Lenzgen. 
D1-Junioren (Bezirksliga) - TuS Koblenz 3:2 (2:2). Tore: Vitus Wermelskirchen (2), Sebastian Saftig.
 
1. Frauen (Rheinlandliga) - FC Kommlingen 11:0 (5:0). Tore: Jana Sebastian (4), Katharina Sternitzke (3), Isabelle Stümper (2), Rebecca Schäfer, Katja Rohm.

C-Juniorinnen (Bezirksliga) - TV Kruft 2:0 (2:0). Tore: Arnela Delic (2).

28. März 2014

3:1 gegen Bengen: Die SG 99 gewinnt zum dritten Mal hintereinander 

Drei Spiele, drei Siege: Diese aktuelle Jahresbilanz unserer ersten Männermannschaft in der Bezirksliga Mitte kann sich absolut sehen lassen: Auf eigenem Kunstrasenplatz setzte sich die Elf von Trainer Franz "Jupp" Kowalski mit 3:1 (2:0) gegen die FSG Bengen/Lantershofen/Birresdorf durch. Wie schon in den Vorwochen erwiesen sich die Bäckerjungen als wahre Frühstarter. Nach sieben Minuten setzte sich Georg Egorov über links durch und bediente Alexander Hammes, der nicht lange zögerte und den Ball aus 18 Metern unhaltbar ins linke obere Eck zirkelte. Daniel Neunheuser erhöhte in der 28. Minute eher unfreiwillig auf 2:0. als ihm FSG-Keeper Marco Schmidt beim Befreiungsschlag im Rücken traf, von dort trudelte der Ball in das leere Bengener Tor. Nach dem Wiederanpfiff dauerte es exakt 39 Sekunden, ehe Schmidt erneut hinter sich greifen musste. Neunheuser schlenzte den Ball nach einem Solo ins rechte Eck. In der 82. Minute bekamen die Gäste nach einem Foul an Tim Rieder einen Elfmeter zugesprochen. Rieder trat selbst an, scheiterte aber an Niklas Nett im Andernacher Tor. Sam Schüring reagierte blitzschnell und verwandelte den Nachschuss zum im Endeffekt bedeutungslosen 3:1. „Wir hatten deutlich mehr Spielanteile, der Sieg war ungefährdet. Im Moment gewinnen wir die Spiele, die wir in der Vorrunde nicht gewonnen hätten. Unsere Offensive ist derzeit unberechenbar und sehr treffsicher, das kompensiert ein paar Probleme in der Abwehr”, erklärte Kowalski.

Vorschau: SG Unzenberg/Sargenroth - SG 99 Andernach am Sonntag, 30. März, um 14.45 Uhr auf dem Rasenplatz in Oppertshausen

Frauen siegen 4:1 in Altendiez - Im Pokalhalbfinale geht's zum SV Ellingen

Die erste Frauenmannschaft unserer SG 99 Andernach baut ihren Vorsprung an der Spitze der Rheinlandliga kontinuierlich aus: Der Tabellenführer gewann bei der bis dahin vor eigenem Publikum noch ungeschlagenen SG Altendiez mit 4:1 (1:1) durch und strebt nun bei neun Punkten Vorsprung im Eilzugtempo der nächsthöheren Klasse entgegen. Offenbar müssen die „Bäckermädchen“ zurzeit erst einmal in Rückstand geraten, um richtig in Schwung zu kommen. So war's vor Wochenfrist beim 6:3 gegen Rübenach und nun auch beim Auftritt in Freiendiez: Gerade mal vier Minuten waren absolviert, da verlängerte Lisa Krayer eine Freistoß-Hereingabe unglücklich mit dem Kopf ins eigene Tor. „Da haben wir es ungewollt spannend gemacht. Aber der Gegner war auch taktisch gut auf uns eingestellt“, sagte Trainer Kappy Stümper. Doch noch vor dem Wechsel verwertete Isabelle Stümper eine der sich bietenden Gelegenheiten und stellte die ursprünglichen Kräfteverhältnisse mit dem 1:1 wieder her (31.). Im zweiten Abschnitt brachte Spielführerin Katharina Sternitzke die Farben der SG 99 mit ihrem 14. Saisontor in Führung (51.), wiederum Stümper stellte die Weichen endgültig auf Sieg (63.). Den Schlusspunkt zum 4:1 setzte Jana Sebastian: Zunächst traf die Andernacher Angreiferin nur die Latte des Altendiezer Kastens, 120 Sekunden später aber beförderte sie den Ball ins anvisierte Ziel (79.). Im Wettbewerb um den Rheinlandpokal steht jetzt das Halbfinale fest: Andernach muss sich voraussichtlich am Ostersamstag, 19. April, beim SV Ellingen beweisen, im zweiten Spiel der Vorschlussrunde stehen sich in einem reinen Regionalliga-Duell der TuS Issel und der 1. FFC Montabaur gegenüber. Das Endspiel ist für Samstag, 31. Mai, geplant.

Vorschau: SG 99 Andernach - FC Kommlingen am Sonntag, 30. März, um 15 Uhr auf dem Stadion-Kunstrasenplatz.

23. März 2014

SG 99: Ergebnisse des Wochenendes im Überblick

1. Männer (Bezirksliga) - FSG Bengen 3:1 (2:0). Tore: Daniel Neunheuser (2), Alexander Hammes.
2. Männer (Kreisliga B Mayen) - SC Saffig 2:2 (0:1). Tore: Michel Böhmer, Emre Simsek.

A1-Junioren (Rheinlandliga) - JSG Ehrang 3:1 (0:1). Tor: Adis Ugarak, Richard Hipke, Dominik Döpp (Eigentor).
Spvgg EGC Wirges - B1-Junioren (Rheinlandliga) 6:0 (1:0).
TuS Mayen - D1-Junioren (Bezirksliga) 9:0 (2:0).

SG Altendiez - 1. Frauen (Rheinlandliga) 1:4 (1:1). Tore: Isabelle Stümper (2), Katharina Sternitzke, Jana Sebastian.
2. Frauen (Bezirksliga) - SSV Boppard 1:1 (0:1). Tor: Susanne Schoor.

B-Juniorinnen (Bezirksliga) - FV Rübenach 7:0 (3:0). Tore: Arnela Delic (5), Kyra Hoffmann, Anne Bauer.
TSV Emmelshausen - C-Juniorinnen (Bezirksliga) 1:3 (1:0). Tore: Arnela Delic (3).

21. März 2014

Die kostenlose Stadion-Zeitung...

...ist ab sofort zur Ansicht und/oder als Download im PDF-Format (Datenvolumen pro Ausgabe maximal 10 MB) erhältlich ! Das zehnte Magazin der Saison 2013/14 zum Heimspiel unserer ersten Männermannschaft gegen die FSG Bengen/Lantershofen/Birresdorf (Sonntag, 23. März, 15 Uhr) gibt es auch wie gewohnt als gedruckte Variante.

Einfach aufs Titelbild klicken, um zur Seite mit allen Stadion-Zeitungen dieser Saison zu gelangen - wir wünschen viel Lesevergnügen !