News

16. Oktober 2016

Spielbericht SG 99 Andernach – FSV Trier-Tarforst  2:3 (0:0)  13. Spieltag Rheinlandliga

Effektive Trierer vergrößern die Andernacher Sorgen

Die SG 99 Andernach hat dieser Tage in der Rheinlandliga das Glück nicht gepachtet. Gegen Trier-Tarforst enttäuschte die Kowalski-Elf spielerisch nicht unbedingt, unterlag am Ende jedoch unglücklich mit 2:3.

15. Oktober 2016

Spielbericht SG 99 Andernach II - SG Boos 6:2 (4:1)  9. Spieltag Kreisliga B Mayen

Rheinlandligareserve verteidigt souverän Tabellenspitze

Begegnungen mit den Kombinierten aus Boos/Weiler/Nachtsheim waren letzte Saison stets spektakulär verlaufen. Leider mit ungünstigem Ende für die Bäckerjungen. Davon scheinbar unberührt, ließen die Hausherren Ball und Gegner laufen.

14. Oktober 2016

Das Bäckerjungen-Magazin (Ausgabe 7) zur Ansicht und/oder zum Download

Die Ausgabe 7 des neuen Bäckerjungen-Magazins zu den Heimspielen unserer 1. Männermannschaft gegen den FSV Trier-Tarforst (Sonntag, 16. Oktober, 15.30 Uhr) und unserer 1. Frauenmannschaft gegen den 1. FC Riegelsberg (Sonntag, 16. Oktober, 13 Uhr) gibt's HIER als digitale Version (20 Seiten / 6,54 MB) zur Ansicht und/oder zum Download. In der Heftmitte: das aktuelle Teamfoto der 3. Frauenmannschaft im Panoramaformat.
 
 

10. Oktober 2016

Spielbericht TSV Emmelshausen – SG 99 Andernach  2:0 (1:0)  12. Spieltag Rheinlandliga

Andernach mangelt es an Effektivität

Die Krise der SG 99 Andernach setzt sich fort. Nach dem 0:2 beim TSV Emmelshausen wartet die Kowalski-Elf nunmehr seit sechs Pflichtspielen auf einen Sieg und rutscht in der Rheinlandliga-Tabelle langsam aber sicher ins untere Mittelfeld.

9. Oktober 2016

Spielbericht DJK Plaidt - SG 99 Andernach II  0:3 (0:0)  8. Spieltag Kreisliga B Mayen

Bäckerjungen siegen deutlich am Pommerhof

Die bislang noch unbesiegten Hausherren übernahmen sofort das Kommando auf dem Platz und setzten sich in der Andernacher Hälfte fest. Torchancen sprangen dabei aber nicht heraus. Nach einer knappen Viertelstunde änderte sich das Bild. Die läuferischen und technischen Fähigkeiten der Gäste wendeten das Blatt zusehends zu deren Gunsten. Das Geschehen verlagerte sich vor das Tor der Gastgeber.